© lassedesignen / shutterstock.com

Fristen und Termine: Rechtzeitig bewerben zum Ausbildungsstart

Lillia Seifert am 31.08.2021
ca. 1377 Worte
ungefähre Lesezeit 5 Minuten 0 Sekunden
Fristen und Termine: Rechtzeitig bewerben zum Ausbildungsstart
© shutterstock.com | Andrey_Popov
Inhalt:
  1. Branchenüberblick: Ausbildungsbeginn und Bewerbungsfristen  
  2. Ausbildungsart: Hier gelten besondere Bewerbungsfristen und Termine
    1. Ausbildungsform 1: Bewerbungsfrist betriebliche Ausbildung
    2. Ausbildungsform 2: Bewerbungsfrist schulische Ausbildung
    3. Ausbildungsform 3: Bewerbungsfrist duales Studium
    4. Ausbildungsform 4: Bewerbungsfrist öffentlicher Dienst
  3. Bewerbungsfrist verpasst: Diese Möglichkeiten hast du

Du stehst kurz vor deinem Schulabschluss? Nun möchtest du dich auf einen Ausbildungsplatz oder für ein duales Studium bewerben? Dabei solltest du unbedingt die wichtigsten Termine und Fristen einhalten, damit deine Bewerbung rechtzeitig bei den Ausbildungsbetrieben und Unternehmen eingeht. Aus diesem Grund verraten wir dir hier, wann du dich in verschiedenen Ausbildungsformen, Branchen und Berufen bewerben musst.

Branchenüberblick: Ausbildungsbeginn und Bewerbungsfristen  

Ganz gleich, für welchen Ausbildungsberuf einer Branche du dich interessierst, wenn du die Bewerbungsfrist verpasst, musst du insbesondere bei größeren Ausbildungsbetrieben bis zu ein Jahr lang warten, um dich erneut bewerben zu können. Daher solltest du dich rechtzeitig über die jeweiligen Fristen und Termine in den unterschiedlichen Branchen und Berufen informieren.

Hier findest du eine Übersicht über Ausbildungsbeginn und Bewerbungsphase nach Branche:

  • Automobile, Nutzfahrzeuge, Luft- und Raumfahrt
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: September bis November
  • Banken und Versicherungen     
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: August bis Oktober
  • Bau, Immobilien und Einrichtung     
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: November bis Januar
  • Elektronik und Energie
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: September bis Dezember
  • Energie- und Wasserversorgung
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: August bis Dezember
  • Ernährung und Gastronomie
    Ausbildungsbeginn: 01.02.     
    Bewerbungszeitraum: Januar bis März
  • Ernährung und Gastronomie
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.08.     
    Bewerbungszeitraum: September bis November
  • Forschung und Entwicklung
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: September bis Dezember
  • Gesundheit, Fitness und Körperpflege
    Ausbildungsbeginn: 01.03. / 01.04.     
    Bewerbungszeitraum: September bis November
  • Gesundheit, Fitness und Körperpflege
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: November bis Februar
  • Glas, Keramik und Baustoffe
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Februar
  • Handel und Distribution
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: November bis Januar
  • Informationstechnologie
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.08.     
    Bewerbungszeitraum: September bis Januar
  • Internet, Unterhaltung und Kommunikation
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Dezember
  • Kunststoff, Chemie und Pharmazie
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: September bis November
  • Medien, Fotografie und Kunst
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Dezember
  • Messen, Veranstaltungen, Berufsbildung
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Januar
  • Metall-, Maschinen- und Anlagenbau
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Februar
  • Mode, Styling und Textilien
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Januar
  • Personal, Beratung und Bildung
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.
    Bewerbungszeitraum: Oktober bis Januar
  • Reisen und Tourismus
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: September bis August
  • Steuern und Recht
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: September bis Dezember
  • Tiere, Umwelt und Natur
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: Januar bis April
  • Transport, Logistik und Verkehr
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09. | Duales Studium: 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: September bis Januar
  • Universitäten, Schulen und Hochschulen
    Studienbeginn (dual): 01.04. / 01.10.     
    Bewerbungszeitraum: Juli bis Januar / Dezember bis März
  • Vereine, Verwaltung und Kammern
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: November bis Dezember
  • Verpackung, Holz und Papier
    Ausbildungsbeginn: 01.08. / 01.09.     
    Bewerbungszeitraum: November bis März

Du solltest dich in Bezug auf die Bewerbungsfristen und Termine zum Ausbildungsstart allerdings nicht gänzlich auf unsere Angaben verlassen, denn gerade kleine und mittelständische Unternehmen geben unter Umständen individuelle Zeiten an oder suchen spontan nach Auszubildenden. Daher ist es immer ratsam, dich mindestens ein Jahr im Voraus bei den jeweiligen Ausbildungsbetrieben zu informieren, in welchem Zeitraum sie Bewerbungsunterlagen von angehenden Azubis annehmen.

Außerdem spielt es eine große Rolle, für welche Ausbildungsart du dich entscheidest. Im Folgenden findest du eine genaue Auflistung deiner Möglichkeiten und der Unterschiede in Bezug auf die Bewerbungsfristen und Termine.

Ausbildungsart: Hier gelten besondere Bewerbungsfristen und Termine

Wie bereits erwähnt, hängt der Bewerbungszeitraum in erster Linie von der Branche sowie der Unternehmensgröße ab. Allerdings spielt auch die Ausbildungsform eine wichtige Rolle. Möchtest du eine betriebliche oder schulische Ausbildung absolvieren oder interessierst du dich eher für ein duales Studium. Auch die Ausbildung im öffentlichen Dienst schreibt meist gesonderte Bewerbungsphasen für Lehrlinge vor.

Ausbildungsform 1: Bewerbungsfrist betriebliche Ausbildung

Die häufigste Ausbildungsform ist die betriebliche Ausbildung, die meist am 1. August oder am 1. September jeden Jahres beginnt. Es gibt allerdings einige Ausnahmen mit Blick auf die verschiedenen Branchen, in denen die Ausbildung im März oder April startet wie etwa im Hotel und Gastgewerbe oder im Gesundheitsbereich.

Am sinnvollsten ist es, wenn du dir bereits in deinem letzten Schuljahr überlegst, in welcher Branche bzw. in welchem Ausbildungsberuf du dich bewerben möchtest. So stellst du sicher, dass du die Bewerbungsfristen der Ausbildungsbetriebe nicht verpasst, denn es gibt keine gesetzlichen Vorgaben, wann Unternehmen ihre Bewerbungsphasen ansetzen müssen.

Ausbildungsform 2: Bewerbungsfrist schulische Ausbildung

Wenn du eine schulische Ausbildung machen möchtest, dann solltest du dich ebenso rechtzeitig um die Bewerbung kümmern. Der Ausbildungsstart hängt dabei von der Schule ab, in der du deine Ausbildung absolvieren möchtest und wird daher individuell vorgegeben. Schulische Ausbildungen beginnen dementsprechend entweder zum 1. August bzw. 1. September und im März oder April. Je nachdem, zu welchem Halbjahr du deine Ausbildung beginnen kannst, musst du dich entsprechend rechtzeitig, meist mindestens 6 Monate im Voraus bewerben.

Die Bewerbung für eine schulische Ausbildung erfolgt in der Regel über ein Anmeldeformular, welches du bei der jeweiligen Schule erhältst. Insbesondere im Gesundheitswesen oder in technischen Ausbildungsberufen ist dieses Bewerbungsverfahren weiterverbreitet. Zudem solltest du dich frühzeitig über die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen der Schule deiner Wahl informieren.

Ausbildungsform 3: Bewerbungsfrist duales Studium

Die besonders beliebten dualen Studiengänge haben häufig eine sehr begrenzte Aufnahmezahl neuer Auszubildender. Eine duale Ausbildung beginnt meist am 1. August oder 1. September, allerdings musst du dich bereits ein Jahr im Voraus bewerben, um die Chance auf einen Ausbildungsplatz zu haben. Dabei kommt es allerdings auch auf die Größe des Unternehmens an, denn kleine Betriebe sind meist flexibler und suchen unter Umständen spontan nach neuen Lehrlingen.

Wenn du eine duale Ausbildung anstrebst, solltest du dich aus genannten Gründen bereits anderthalb Jahre vor Ausbildungsbeginn über die Voraussetzungen und Bewerbungsfristen des Unternehmens informieren. Aufgrund der hohen Bewerberzahlen bestehen häufig umfangreiche Auswahlverfahren, die relativ zeitaufwendig sind.

Ausbildungsform 4: Bewerbungsfrist öffentlicher Dienst

Im öffentlichen Dienst sieht es ähnlich aus wie im Bereich dualer Studiengänge, denn der Ansturm auf die begrenzten Ausbildungsangebote ist groß. Der Ausbildungsbeginn ist hier auf den 1. August oder 1. September festgesetzt, wobei die Bewerbungsfristen und Termine sich in den verschiedenen Behörden stark unterscheiden. Hier gilt daher auch: Informiere dich bei der Institution deiner Wahl mindestens ein Jahr im Voraus über Zugangsvoraussetzungen, Formulare und Auswahlverfahren.

Bewerbungsfrist verpasst: Diese Möglichkeiten hast du

Vielleicht hast du dich zum Ende deiner Schullaufbahn nur noch auf die Abschlussprüfungen konzentriert und dabei völlig vergessen, dich rechtzeitig um einen Ausbildungsplatz zu bemühen. Oder du konntest dich bisher nicht entscheiden, welcher Ausbildungsberuf wirklich zu dir passt bzw. ob du doch lieber ein duales Studium machen solltest. Keine Angst, auch hier gibt es immer noch drei Möglichkeiten:

  • Frag beim Unternehmen deiner Wahl nach
    Sobald du feststellst, dass du die Bewerbungsfrist verpasst hast, kannst du immer noch bei den Betrieben nachfragen, ob eventuell noch spontan ein Ausbildungsplatz zu vergeben ist oder ein Kandidat abgesprungen ist. Insbesondere kleine Unternehmen sind häufig flexibel und suchen spontan junge und dynamische Unterstützung. Eventuell machst du dir zusätzlich die Mühe und schickst noch eine Initiativbewerbung raus.
  • Schlag einen alternativen Berufsweg ein
    Als Nächstes bleibt dir immer noch die Möglichkeit, einen anderen Weg einzuschlagen und dich auf einen Berufszweig zu konzentrieren, der einfachere Zugangsvoraussetzungen hat. Insbesondere in der Handwerksbranche und im Gewerbe werden meist händeringend Auszubildende gesucht. Daher hast du hier gute Chancen, trotz verpasster Bewerbungsfrist noch spontan einen Ausbildungsplatz zu finden.
  • Überbrücke die Zeit bis zum nächsten Jahr
    Bei einer verpassten Bewährungsfrist besteht die letzte Möglichkeit darin, bis zum nächsten Jahr zu warten und die Zeit bis dahin sinnvoll zu nutzen. So kannst du etwa ein Freiwilliges Soziales Jahr in Betreuungsstätten, Heimen oder anderen sozialen Organisationen machen. So lernst du bereits die Arbeitswelt in Form einer 40-Stunden-Woche kennen. Vielleicht hast du nach deinem FSJ noch einmal einen ganz anderen Blick auf die Berufswelt und entscheidest dich im folgenden Jahr für eine ganz andere Ausbildung.

Je nachdem wie deine individuellen Berufswünsche aussehen und welche Branche sowie Ausbildungsform du anstrebst, musst du immer bestimmte Fristen und Termine beachten. Bei uns hast du erfahren, wann die Bewerbungsphasen üblicherweise beginnen und zu welchem Zeitpunkt Ausbildungsberufe in der Regel starten. Falls du die Bewerbungsfrist dennoch verpasst, haben wir dir die wichtigsten Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen du trotzdem eine für dich passende Ausbildung beginnen kannst. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Bewerbung um den Ausbildungsplatz deiner Träume!